Wieder geht ein Jahr zu End...

Wenn das Kalenderjahr im Dezember in immer eiligeren Schritten seinem Ende entgegengeht, liegt ein kleiner Teil des Schuljahres hinter uns, aber ein deutlich größerer noch vor uns und die Zeit scheint mehr und mehr zu rennen. Und doch bemühen wir uns am St. Jakobus Gymnasium in dieser Jahreszeit darum, den bisweilen hektischen Dezembertagen einen schönen adventlichen Rahmen zu verleihen.

Wir merken das an vielen Kleinigkeiten, wie den Adventskränzen in den Klassenzimmern, die im Rahmen der Mittagsfreizeit von Schülerinnen und Schülern geflochten werden, an der großen Krippe, die schon im Eingangsbereich der Schule deutlich macht, dass eben doch etwas anders ist um diese Jahreszeit und wir merken es auch an unseren traditionellen Dezemberveranstaltungen wie der vorweihnachtlichen offenen Bühne, auf der unsere Schülerinnen und Schüler alljährlich ein abendfüllendes musikalisches Adventsprogramm auf die Bühne zaubern oder an der Luziafeier, die unsere fünften Klassen auch in diesem Jahr für die Gemeinde feierlich gestaltet haben. Die neuen Fünftklässer - 62 an der Zahl - sind damit bereits richtig angekommen in der Schulgemeinschaft am SJG.

Bei allen Traditionen hatten wir im Jahr 2018 aber doch noch ein letztes großes Premierenjahr an unserer immer noch recht jungen Schule: 49 selbsternannte „Kaninchen“ vom Pioniersjahrgang haben das Abitur abgelegt und - in Anlehnung an das Abimotto - „den Bau verlassen“. Wir gratulieren zum starken Abitursschnitt von 2,4! Gleichwohl sind wir nachdenklich und vor allem hoffnungsvoll, dass es das noch nicht der ganze gemeinsame Weg war und sich unsere Wege auch nochmals kreuzen. Dennoch wir sagen an dieser Stelle nochmals Ade zu allen Pionieren!

Nun freuen wir uns auf 2019, wünschen frohe Weihnachtstage und einen guten Start ins neue Kalenderjahr!

Alexander Jäger

Suche