Und wieder geht ein Jahr zu End...

 

Das Kalenderjahr 2020 ist in vielerlei Hinsicht ein ganz besonderes Jahr gewesen am St. Jakobus-Gymnasium. Drei Punkte stechen heraus: einerseits natürlich die hinlänglich bekannten Herausforderungen, die die Corona-Pandemie an die Schulgemeinschaft gestellt hat, andererseits aber – ganz erfreulich! – der zehnte Jahrestag der Schulgründung und schließlich die Einsetzung des neuen Schulleiters Herrn Cataldo.

Nun, am Ende des Jahres werden die ungewohnten Umstände natürlich nochmal etwas deutlicher spürbar. So können liebgewonnene Traditionen wie der vorweihnachtliche Musikabend, Weihnachtsfeiern und die Luziafeier nur in veränderter Form stattfinden. Wir sollten uns aber dennoch glücklich schätzen, gemeinsam einen guten Weg durch die neue Normalität gefunden zu haben. Schule im Jahr 2020 bedeutet eben, dass wir uns immer wieder den Umständen anpassen müssen; es bedeutet, dass man sich vor dem Schulhaus die Hände desinfiziert und darinnen - Maske tragend - ständig lüftet.

Im Kern jedoch ist das St. Jakobus-Gymnasium auch unter den neuen Umständen das geblieben, was es schon immer war - ein Ort der Begegnung, ein Ort des Lernens, ein Ort, der Lust auf Zukunft macht.

Alexander Jäger

Suche