Bienen- und Wildtier WG

Das St. Jakobus Gymnasium in Abtsgmünd ist eine von 250 Schulen, welche aus über 1000 Schulen deutschlandweit ausgewählt wurde, um an „MACH WAS!“, dem Handwerkswettbewerb für Schulteams teilzunehmen.

Bei diesem Wettbewerb werden Projekte von Schülergruppen und ortsansässigen Handwerksbetrieben gemeinsam geplant und erstellt. Dabei spendet die Firma Würth und Partner jeweils 1000 € an die ausgewählten Schulen. Von diesem Geld wird das Holz und andere Materialien gekauft. In diesem Jahr war das Thema „Schulgarten“. Unsere Gruppe plante eine Wildtier- und Bienen-WG für den Bereich hinter der Schule am Kocher, da im neuen Jahr eine Imker-AG stattfinden wird und in der Zukunft der ganze Bereich hinter der Schule naturnah gestaltet werden soll.

Am Dienstag, den 04. Februar 2020 trafen sich ausgewählte Schüler aus Klasse 8-10, Frau Mill, Herr Leschinski von der Firma Holzbau Kruger und der Hausmeister Herr Glass zum ersten Mal in der Werkstatt. Zusammen planten sie das Projekt, was genau sie bauen würden und welche Tiere einziehen durften. Die Ideen flossen und es wurden Vorschläge gebracht und bearbeitet. Als der Plan für das Projekt stand, teilten die Schüler die Arbeit der noch wichtigen Recherche unter sich auf.

Die detailgenaue Planung und das Zusägen des Holzes erfolgte durch die Firma Kruger.

Nach einer langen Pause durch das Corona-Virus traf sich das Schülerteam endlich um handwerklich aktiv zu werden. Die Schüler teilten sich in zwei Gruppen auf. Die eine war mit dem Bau der Bienenkästen beschäftigt, in der Werkstatt wurde gesägt, geschliffen, gebohrt und geleimt. Die andere Gruppe übernahm das Streichen der Balken. Der Spaß am Bauen wurde auch nicht durch behebbare Komplikationen, wie verstellte und schiefe Sägeblätter oder umgekippte Lasur unterbrochen.

Unterstützung bekam das Team dann durch die Mitarbeiter der Gemeinde Abtsgmünd, auf deren Grundstück unsere WG steht. Sie setzten als Fundament eine große Kalksteinplatte. Dann kam Herr Fietz von der Firma Kruger mit dem vorbereiteten Material, der die Schüler beim Aufstellen der Bienen- und Wildtier-WG tatkräftigt unterstützt hat. Danach wurde die WG noch gestrichen und das Insektenhotel an der Seitenwand vorbereitet.

Im Herbst soll nun noch eine Natursteinmauer das WG-Häuschen umschließen in dem sich dann Salamander oder Eidechsen einnisten können. An der Seite wird zusätzlich noch ein Igelhaus integriert. Damit haben wir nun hoffentlich einen Grundstein für einen naturnahen Schulgarten gelegt. Er wird in den nächsten Jahren hoffentlich mit einer Vogelhecke, Nistkästen Wildblumen und Schmetterlingsbepflanzung entlang des Kochers ausgebaut. Bei diesem Projekt wurde deutlich, dass klassenübergreifendes Arbeiten wunderbar funktionieren kann und das Handwerk auch im Gymnasium einen Platz finden kann.  

Beteiligt am Projekt waren:

Klasse 8 Tim  Litzenmaier, Leo Leschinski

Klasse 9 Hannah Schultz, Annika Damm, Jona Winkler, Gunnar Mill

Klasse 10 Fabian und Sebastian Sachsenmaier, Hannah Fischer (Presse)

Ursula Mill

Suche