Olympische Leistungen an der Platte

Am Dienstag , 12.2. 2019 war unsere Schule mit 2 Mannschaften beim RP- Finale im Tischtennis vertreten. Die 8 Mädchen und Jungs, die sich beim Halbfinale Im Januar in Abtsgmünd souverän qualifiziert haben, durften den Weg nach Weikersheim in die "Großsportsauna "antreten.

Das eingespielte Team der Jungs mit Lukas Joos, Tim Meßner, Jonas Seitz und Nathan Berger schlug sich im der Gruppenrunde beachtlich gut, gewann gegen das Team aus Degerloch klar mit 5:1 und verlor gegen Crailsheim nach überragenden Matches mit 5:4, kam dadurch trotzdem weiter in die nächste Runde. Zu nennen ist vor allem das Doppel von Jonas und Tim, die gegen die württembergischen Meister antreten mussten und diesen den Sieg extrem schwer machten. Im kleinen Finale konnten sie gegen Markgröningen leider nicht mehr siegen , wobei Lukas und Nathan mit ihren Einzeln einem übereifrigen Trainer einen kräftigen Dämpfer mitgeben konnten. So reichte es zu einem wunderbaren 3. Platz.

Die Mädchen traten gegen den einzigen Gegner aus Crailsheim an und lagen nach den Einzeln leider mit 0:4 zurück. Lena Kohnle, Christina Ehinger, Johanna Seitz und Anja Spieweck aber waren sich einig, dass man so einen Wettkampf nicht verlässt und gaben in den folgenden Spielen noch einmal Vollgas. Sie konnten dann doch noch einige Punkte einfahren. Das Doppel von Anja und Christina sorgte mit ruhiger, souveräner Spielweise bei den siegesgewissen Gegnerinnen für Enttäuschung. So ist dann auch der 2. Platz der Mädchen ein beachtlicher Erfolg.

Insgesamt war es ein gelungener harmonischer Tag. Vor allem war wieder einmal der Teamgeist und das freundschaftliche Miteinander der Jugendlichen beeindruckend!

Ursula Mill

 

Suche